Der Hang drücht NICHT!!!

Drückt der Rutschhang? Unter der Woche hatte der Blog die Frage gestellt, nachdem ihn Fußgänger über Rissbildungen in den Betonmauer am Fuße des Berges informierten. Nein, der drückt nicht!!! Ein externer Fachmann las den Artikel und begutachtete sowohl Mauer, als auch Radweg und Fahrbahn gleich daneben. Der Radweg sei top – keine Risse und keine Erhebungen oder Absenkungen. Weiter:  Da die Risse in der Mauer zu 99 Prozent im Bereich der Eingeschnittenen Fugen seien, gehe er ganz stark davon aus, dass die Scheinfugen nicht tief genug geschnitten wurden und die Wand sich bei Wärme oder Kälte nicht ohne Spannung ausdehnt oder zusammenzieht. Harmlos! Entwarnung also! Weder Pfusch am Bau, noch Druck vom Hang treffen also zu. Gut so! Alles im grünen Bereich. Gut, wenn es Menschen gibt, die dem Blog-Oberverdachtschöpfer und seine Informanten zurechtweisen. Dennoch, der Einwand war berechtigt. Nochmals, die Risse sind nicht auf weitere Bewegung im Hang zurückzuführen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.