Was denn nun? Verbrauchermarkt, Tank- und Rastanlage, Rettungswache oder gar nichts von allem?

Was denn nun? Über die neue Ortsumfahrung Hochstetten wird in Kürze der Verkehr rollen. Auf rund 1,6 Kilometer Länge verläuft die Trasse zwischen Bahngleise und Industriegebiet. An der Abfahrt Mitte, warten gleich zwei Top-Industrieflächen auf eine Nutzung. Vogelwild wurde schon darüber spekuliert, was oder wer sich dort ansiedeln könnte. An erster Stelle der Gerüchtetabelle, rangiert noch immer ein Verbrauchermarkt. Die Ortsgemeinde hatte schon vor längerem erste Kontakt zu möglichen Ketten bestätigt. Discounter links oder rechts der Abfahrt? Warten wir es ab. Still ruht der See. Jetzt, wo die Freigabe nur noch eine Frage der Zeit zu sein scheint, dürfte die Gerüchteküche wieder an Fahrt aufnehmen. Möglich ist auch eine Tank- und Rastanlage. Beste Lage, beste Anbindung – passt! Neuerdings wird auch ein Gelände für die neue Rettungswache Kirner Land gesucht. Blog-Leser wissen, dass gemäß Kreis-Definition, eine der beiden Flächen in Hochstetten der perfekte Standort wäre. Nach Lage der Dinge kann es nicht mehr lange dauern, bis erste Fakten geschaffen werden. Nur so eine Blog-Ahnung, ein Gefühl. Der Blog erspart sich an dieser Stelle die Eigentumsverhältnisse der beiden Industrieflächen erneut zu erläutern. Stattdessen verweist der lieber auf den Beitrag „Bürgermeister-Geschäftchen“ in der Randspalte.      

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.