Brief an den SPD-Wahlsieger (Kanzler) Olaf Scholz zum Kirner Krankenhaus: Zeit, das sich was dreht!

Die Bürgerinitiative „Rettet das Kirner Krankenhaus“ ist unzufrieden! Mehr noch: Die Verantwortlichen sind stinksauer über einen nicht enden wollenden Schwebezustand in XXL-Format! Mit einfachen Worten: Es will einfach kein Zug in das versprochene „Zug-Projekt“ kommen, und dies, obwohl alle Beteiligten immer wieder beteuern, dieses mit Leben füllen wollen. Das Krankenhaus verharrt in einem kritischen Schwebezustand. Das Heilmittel Zukunftsprojekt wurde entweder noch nicht verabreicht oder die Wirkung bleibt aus. Will heißen, es tut sich nichts. In Großbuchstaben „NICHTS“! Das Krankenhaus am Rande der Stadt muss weiterhin auf der Intensivstation beatmet werden. Prognose: Zum Leben zu wenig, zum Sterben zu viel! Fakt ist, es wird weiter an einem breit aufgestellten Akutkrankenhaus vorbei dosiert. Daseinsvorsorge auf breiter Ebene geht anders. mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.