Das Wort zum Sonntag!

Waffengleichheit – Wer austeilt muss auch einstecken können. Der Blog hatte im Juli die Diakonie an den Pranger gestellt. Aber sowas von! Andrea Djifroudi, Mitglied der Unternehmenskommunikation, hatte sich über die insgesamt negative Darstellung ihres Hause echauffiert. Schließlich gehört es zu ihrer Berufsbeschreibung, das Image der Diakonie zu pflegen und wenn nötig aufzupolieren. Schwamm drüber! Seinerzeit wurde in einem persönlichen Gespräch gegenseitige Transparenz vereinbart. Will heißen, wann immer dem Blog Themen rund um das Kirner Krankenhaus unter den Nägeln brennen, die Diakonie stünde innerhalb eines Tages Rede und Antwort. Soweit die Theorie. Die Praxis ist eine andere. Der Blog wartet schon geschlagene drei Wochen auf eine Reaktion aus Bad Kreuznach. Es kann doch nicht so schwer sein drei klitzekleine Fragen, den Krankenhaus-Alltag betreffend, zu beantworten. Scheinbar doch! Sei‘ s drum, dann reimt sich der Blog halt seine eigenen Antworten zusammen. Unterstützt wird der von der BI Kirner Krankenhaus. Um was geht es genau? Drei Schlagworte: Patientenversorgung, Belegärzte, Parkplatz! Weitere Details in den nächsten Tagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.