Die kurze Zufahrt zum Dhauner Schlosstor heißt jetzt Schlossallee!

„Monopoly, Monopoly, Und die Herrn der Schloßallee Verlangen viel zu viel.“ – Der Klaus Lage Song schoss dem Blog spontan durch den Kopf, als der Ortsgemeinderat dem Wunsch von Schloßherr Rüdiger Lanz nach einer Straßen-Umwidmung zustimmte. Die rund 30 Meter Zufahrt zum Schlosstor trägt ab jetzt den Namen Schlossallee! Die jahrzehntelange postalische Anschrift Neuweg ist von nun an Geschichte. Hört sich ja irgendwie gleich viel hochtrabender an. Fehlt dem Lichtmagier nur noch ein Adelstitel, um der ganzen „Briefkopf-Paket-Wirkung“ die Krone aufzusetzen. Hoheit von und zu Lanz, Residenz Schlossallee – passt. Klingt irgendwie nach Nobeladresse. Wird es auch eine? Schaut ganz danach aus!

Dass nicht ein Baum den kurzen Weg rechts oder links flankiert – geschenkt. Ehrlicher hätte Schlossweg oder Schlossstraße geklungen. Offenbar waren die banalen Bezeichnungen aber nicht in der engeren Auswahl. Gewöhnen wir uns also an den Namen Schlossallee. Es wird wohl nicht mehr allzu lange dauern, bis eine entsprechende Beschilderung vor der Zufahrt thront. Merke, kleine Gesten erhalten die Freundschaft! Warum hätte der Ortsgemeinderat dem offenbar innigen Herzenswunsch nach einer Umbenennung nicht entsprechen sollen? War ja nur ein formeller Akt duch Handzeichen. Schließlich bringt Lanz das Schloss mit eigener Kohle auf Vordermann. Da sollten solche kleinen Gefallen selbstverständlich sein. So lange der Name Schloss Dhaun unangetastet bleibt, ist alles gut.      

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.