Loch an Loch und hält doch!

Loch an Loch und hält doch! Der Unterhaltungsstau entlang der Straße Hellbergblick ist unübersehbar. Bodenwellen, Stolperfallen, Risse, Unebenheiten – die gibt es ja schon länger, aber richtige Löcher? Gleich an mehreren gusseisernen Bodeneinläufen haben die sich seitlich aufgetan. Wer stopft die wieder? Oder sollte man darin Blumen pflanzen? Kleiner Scherz! Wie überhaupt, Rinnen und Abläufe alles andere als stabil im Boden verankert sind. Der Zahn der Zeit hat gewaltig genagt. Und nicht nur der: Zunehmender Verkehr, insbesondere durch Schwerlastwagen, führen halt zu vorzeitigem Verschleiß. Und der ist nicht nur im Hellbergblick unübersehbar!   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.