Es wäre so viel mehr drin gewesen!

Das Gerüst ist weg, der Blick auf die Simona Wand frei. Das Ergebnis ist zwar sauber und frisch, aber nicht wirklich ein städtebauliches Highlight. Die Wand präsentiert sich als Werbeträger für das Unternehmen. Schade, es wäre so viel mehr drin gewesen. Dem Stadtbild hätte eine etwas andere Wandgestaltung, in Form von künstlerischer Vielfalt, sichtlich gut getan. Sei’s drum, die weitere Aufwertung des Parkplatzes war nicht gewollt. Was nützt der Simona ein weiterer Schriftzug in weißer Farbe auf rotem Grund? Richtig, nichts! Zu dem Thema ist jetzt alles geschrieben. Der Blog klappt den Deckel zu. Klappe zu, Affe tot.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.