Statt peppiges Wandbild, eher langweiliger Anstrich!

Wie wäre es mit einem Wandgemälde an der Simona-Wand Parkplatz Mauergasse in XXXXL-Format? – Die Frage vom Blog aus dem Vorjahr ist nunmehr beantwortet. Ein heller Anstrich in der Fläche mit Rot abgesetzt – das wars. Die Malerarbeiten sind zwar noch nicht vollumfänglich abgeschlossen, aber schon jetzt deutet alles auf eine ordentliche und brave Mauerfront hin. Zwar frisch, aber unter dem Strich fad und langweilig. Nackt und trist hätte aber nicht sein müssen. Mit etwas Mut hätte hier ein Hingucker an die riesige Front gepinselt werden können. Der Blog und viele andere auch hätten hier gerne ein Mauergemälde der etwas anderen Art gesehen.

Wahr ist, dem Parkplatz hätte eine kreative Wandgestaltung gut zu Gesicht gestanden. Wahr ist aber auch, wer bestellt bezahlt. Will heißen, die Simona alleine hatte in diesem Prozess die Entscheidungsgewalt. Und die entschied sich für eine zweifarbigen Anstrich. Fehlt nur noch das prägende rote Firmen-Logo. Gähn! Als gäbe es nicht schon genug Schriftzüge dieser Art im Stadtbild. Chance vertan? Der Blog meint ja. Der hatte insgeheim schon ein farbenprächtiges Spektakel an der Front verortet gesehen. Andere mögen das anders bewerten. „Hauptsache neuer Anstrich,“ werden sich angesichts des Ergebnisses wiederum andere zufrieden zurücklehnen. Letztere dürfen sich jetzt freuen über eine jetzt untadelige Häuserfront. Trotzdem nur schade, es wäre so viel mehr möglich gewesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.