Stubbi-Kasten

Warum wurde keine Sitzgelegenheit in das neue Buswartehäuschen integriert? Diese Frage stellte sich der Blog unlängst. Die einfache Antwort liegt seit dem Bürgerfrühstück auf dem Tisch: „Der Grund sind „Stubbi-Kästen“. Anlieger und Ortsgemeinde befürchten regelrechte Trink-Gelagen mit einhergehendem Gegröle, weil das neue Buswartehäuschen in einer behaglichen Variante eine anziehende Ausstrahlung auf Jugendliche, gerade abends, aussenden könnte. Soso. Die wiederum hätten dann Bierkisten im Schlepptau. Hä? Darauf muss man erst einmal kommen.

Riskiert die Ortsgemeinde etwa auch Blicke in die Kristallkugel? Mit anderen Worten, man befürchtet Besäufnisse mit einer integrierten Bank – ausgerechnet im Hellbergblick. Ohne, dann nicht? Kaum zu glauben, was man sich nicht alles zusammenreimen kann. Nur mal so nebenbei erwwähnt, Bier mundet bisweilen auch im Stehen. Leidtragende dieser mehr als geistreichen Vorhersehung sind Kinder und auch sporadisch Erwachsene, die angesichts dieser Hellseherei, halt im hier und jetzt stehend auf den Bus warten müssen.