Schwimmbad-Rebellion erlebt heute seinen Höhepunkt!

Kirn wehrt sich! Und wie! Heute findet auf dem Rossmann-Parkplatz eine Schwimmbad-Demo statt. Um 14 Uhr setzt sich der Protestzug in Bewegung. Was erwartet die Teilnehmer? Nun, es sind Reden, Lieder und Interviews geplant. Es wird eine lebendige Veranstaltung werden. Dem Vernehmen nach, hat sich sogar der SWR angesagt, um darüber zu berichten. Die Mainzer Redakteure kennen den Weg mittlerweile ja in die „Protest- und Corona-Stadt.“ Großer Bahnhof also, und das an einem sonnigen Sonntag. Schwimmbadwetter eben! Der ganze Landkreis blickt gespannt auf die Kirner Schwimmbad-Rebellion! Gespannt sein darf man auf die Resonanz und ob die Veranstaltung die Entscheidungsträger zu einer Umkehr bewegen wird können. Eher nicht! Vielleicht werden die kurz mal zucken, mehr aber auch nicht! Zur Erinnerung, der VG-Rat hat sich mehrheitlich gegen eine Saison unter Corona-Bedingungen entschieden. Merke, die Mehrheit gibt die Richtung vor. Dafür hagelt es noch immer massive Kritiken, die jetzt eben in der heutigen Kundgebung gipfeln. Vorwurf der Befürworter: „Es habe am politischen Willen gemangelt, sich ernsthaft mit der Materie auseinanderzusetzen.“ Der wird vor allem durch die Tatsache gestützt, dass sich das Gremium auf Basis veralteter Corona-Richtlinien entschieden hatte. Finde den Fehler? Klar, die Befürworter werden die sich bietende Gelegenheit nutzen, um öffentlichkeitswirksam und lautstark pro Schwimmbad zu argumentieren. Die Gegner werden wohl zu Hause bleiben.

Fakt ist, was Demonstrationen angeht, scheint Kirn auf den Geschmack gekommen zu sein. Erst Krankenhaus, jetzt Schwimmbad. Gut so! Die Menschen lassen sich nicht mehr einfach alles gefallen und gehen für ihre Standpunkte sogar auf die Straße. So funktioniert gelebte Demokratie. Man, das Thema polarisiert aber auch. Die Meinungen gehen weit auseinander. Selbst in der zweiten Blog-Umfrage kein absolut klares Ergebnis (siehe Abschlusstabelle). 127 „Ja“ und 97 „Nein“-Stimmen werden in den Diagrammen dargestellt. 43,30 Prozent dagegen und 56,70 Prozent dafür! Knappe Kiste! Während die Befürworter auch jetzt noch nach jedem Strohhalm greifen, empfinden die Gegner das ewige „Gejammere“ nur noch als nervtötend und ermüdend. Ist ja auch schon Mitte Juli! Irgendwann ist auch mal gut! Fakt ist, es gibt Argumente für beide Seiten! Und Fakt ist, in Facebook haben sich Gegner und Befürworter so richtig ausgetobt, manchmal sogar hart an der Grenze des Erlaubten. Fakt ist aber auch, Politiker und VG-Werke-Verantwortliche haben in der ganzen Debatte eine erbärmliche Außendarstellung abgegeben. Im nächsten Jahr muss die unbedingt besser werden! Denn Corona wird uns erhalten bleiben. Wiedervorlage 2021!

War es die richtige Entscheidung das Schwimmbad in zeiten von Corona nicht zu öffnen?