Landrätin Bettina Dickes: Pro Schwimmbad-Saison!!!

Sommer, Sonne, Freibad! In den kommenden Tagen kündigt sich der Sommer an, und zwar mit Macht! Kein Wunder also, dass Landrätin Bettina Dickes frohgelaunt nach Bad Sobernheim reiste, um dort gemeinsam mit den dortigen Verantwortlichen das Hygienekonzept des dortigen Freibades und das in Meisenheim zu besprechen. Bekanntlich öffnen beide am 1. Juli. Wörtlich schreibt sie in ihrem Facebook-Post dazu: Wunderschöner Start in den Tag: Am1. Juli öffnen die Freibäder in Bad Sobernheim und Meisenheim. Heute haben wir das Hygienekonzept besprochen. Ich freue mich insbesondere für alle Kinder und Jugendlichen, dass es bald losgeht – und wir keine Angst haben müssen, dass alle an Seen und Flüsse ohne jede Badeaufsicht ausweichen.“ Ein sommerlicher Schnappschuss vor der Rutsche obendrauf – passt! Dickes wurde mit der baldigen Öffnung also die Angst genommen, weil Kinder und Jugendliche im Extremfall ohne Aufsicht an Seen und Flüssen ja ertrinken könnten. Eine Angst, die hierzulande augenscheinlich nicht geteilt wird. Soso, Frau Dickes befürwortet Schwimmbad-Öffnungen und lebt somit Verantwortungsbewusstsein vor. Anders lässt sich ihr neuerlicher Post nicht interpretieren. Nun, im Kirner Land leben auch Kinder- und Jugendliche. Stand jetzt werden die allerdings gezwungen sein, sich in die von ihr geschilderten Gefahr zu begeben. Keine Frage, ihr Statement zeigt eine klare innere Haltung pro Schwimmbad-Öffnung in Zeiten des Virus und ist daher ein gefühlter Schlag ins Gesicht all derer, die eine solche Lösung für das Kirner Land ablehnen. Oder war der Schlag sogar beabsichtigt? Wer weiß? Spürbar wohl auch auf der Wange des VG-Bürgermeisters Thomas Jung, dem Sie mit dieser Aussage keinen wirklichen Gefallen getan haben dürfte. Bewusst oder unbewusst, sie setzt ihn und damit den kompletten Verbandsgemeinderat, vor seiner morgigen finalen Abstimmung, massiv unter Druck. Die Kirner Schwimmbad-Befürworter hingegen, werden es Ihr gewiss danken. Kippt der VG-Rat die Empfehlung des Haupt- und Finanzausschusses in letzter Instanz doch noch? ABWARTEN! Nicht ausgeschlossen, dass sie in den kommenden Tagen ebenso im Mittelzentrum des Kirner Landes aufschlagen wird müssen, um auch dort das Hygienekonzept zu besprechen?

Soll das Kirner Freibad öffnen?