Deichbau I.

Hochwasserschutzmaßnahmen an der Nahe – speziell der Uferbereich Hochstetten-Dhaun – sind schon seit Jahren Dauerthema – auch beim Bürgertreff. Wie diese in die Landschaft installiert und funktionieren sollen, erklärten Vertreter der Struktur- und Genehmigungsdirektion Nord (SGD) schon 2013 im Rahmen einer Informationsveranstaltung im Bürgerhaus Haus „Horbach“ in Hochstädten. Das Planfeststellungsverfahren sollte noch im gleichen Jahr eingeleitet werden. Mit der Umsetzung sollte 2014 begonnen werden. Das ist jetzt fünf Jahre her. Noch wurde kein Kubikmeter Erde bewegt. Dauert halt immer etwas länger, wenn die öffentliche Hand Bauprojekte umsetzen muss. In diesem Jahr soll es dann endlich losgehen.

Wirklich? Neuesten Informationen nach, sei die Ausschreibung jetzt zwar fertiggestellt, aber noch nicht veröffentlicht. Im Klartext, es dauert noch. Erfahrungsgemäß erstreckt sich ein solcher Vergabeprozess, wenn er dann mal in Gang gesetzt worden ist, über Monate hin. Man muss also kein Prophet sein, um prognostizieren zu können, dass das mit einer zeitnahen Deichbau-Ertüchtigung wieder nix werden wird. Ob das mit dem Baubeginn 2019 überhaupt klappt? Der Blog hat da so seine Zweifel. Wäre schön, wenn der sich irrt.