Auch das muss mal erwähnt werden: Bettina Dickes beweist als Krisenmanagerin Stärke!

Bildchen hier, Bildchen da, keine Frage Bettina Dickes ist omnipräsent in den öffentlichen Netzwerken. Immer gut gelaunt, immer keep smiling, immer posierend bei jedem Anlass. Die Politikerin lächelt charmant und sympathisch in jede Kamera. Für manche top, für manche etwas to mutch!  Wahr ist, auch unter widrigen Umständen zeigt Dickes stets eine optimistische Lebenshaltung. Und die transportiert sie in den Landkreis. Gut so! Bewahren Sie Ihr lächeln und lächeln Sie weiter. Wahr ist aber auch, dass sich die Landrätin keinesfalls nur auf Schnappschüsse und bunte Bildchen reduzieren lässt. Im Gegenteil: Die „Mutti“ des Landkreises geht als Frontfrau vorneweg und packt an, und dies, ohne auf die Uhr zu schauen. Kurzum, die Frau hat einen Plan. Respekt!

Gerade jetzt in der Corona-Krise beweist sie Stärke. Sie genießt uneingeschränktes Vertrauen bei einem Großteil der Bevölkerung. Warum? Nun, unter ihrer Führung hat sich der Landkreis optimal auf alle Eventualitäten eingestellt. Sie und ihr Krisenstab haben auf allen Ebenen Vorsorge getroffen. Das Krisenmanagement ist unaufgeregt und zielgerichtet. Hey, Politiker des Landkreises, ihr macht gerade einen guten Job. Lob muss an dieser Stelle auch mal erlaubt sein. Der Landkreis funktioniert. Und wie! Im Kreishaus werden gerade eine Menge kluger Entscheidungen getroffen. Wichtig, die Menschen müssen mitgenommen werden. Die tägliche Aufklärung trägt zur Beruhigung bei, zumal die Zahlen optimistisch stimmen, dass der Kelch einigermaßen glimpflich an der Region vorübergehen wird.

Zugegeben, bei der täglichen Statistik ist noch Luft nach oben, aber die wichtigsten Zahlen sind eingepflegt. Ein paar Grafiken und Aufsplittungen – Vorbild Hessen – wären durchaus wünschenswert. Weiter so! Dickes zeigt gerade eindrucksvoll, dass sie Ausnahmesituationen kann. Diese Leistung wird sich in die Köpfe der Menschen einbrennen. Zurecht gibt es Applaus und Dankesbekundungen an das Personal in Krankenhäusern, Supermärkten, und, und und… an all diejenigen, die mit großem Einsatz den Laden am Laufen halten. Es ist mal an der Zeit, diesen Dank auszuweiten auf die Landkreis-Verantwortlichen. Klar, ist das ihre Arbeitsbeschreibung und klar verdienen die Monat für Monat gutes Geld, aber Lob hört doch jeder gerne.

Noch etwas, auch wenn noch ein paar Jährchen ins Land gehen, bis erneut Landratswahlen anstehen, wenn Dickes sich zur Wiederwahl stellt, hat sie allerbeste Chancen ihren Platz an der Spitze zu behalten. Da legt sich der Blog mal ganz weit aus dem Fenster. Und der hat bisher noch bei jeder politischen Prognose mitten ins Schwarze getroffen. Zwar noch verdammt früh für Wahlkampfgeplenkel, aber der frühe Vogel fängt bekanntlich den Wurm. Ist ja auch nur so eine Eingebung am Rande. Dennoch, man wird sich erinnern an das Virus und die Folgen und man wird sich erinnern an ihre Rolle sowie ihr breites Engagement außerhalb dieser Ausnahmesituation. Merke, gute Krisenmanager werden an der Wahlurne nicht abgestraft.