Corona: Hochstetten-Dhaun ein Dorf-Hotspot?

Die täglichen Corona-Zahlen belegen es: Die Aufteilung der Kreis-Neufälle vom 30. August bis zum 5. September lag gemäß Berechnung des Landkreises in Hochstetten-Dhaun bei neun. Im Vergleich zu anderen Kommunen an der Nahe, ist das schon ziemlich viel. Kreisweit kennt die Inzidenz eh schon seit Tagen nur eine Richtung – steil nach oben. Nun ist die vierte Welle auch mit Wucht in Hochstetten-Dhaun angekommen. Der Blog schaut nur noch staunend auf die Zahlen. Der hat für Hochstetten-Dhaun eine zwischenzeitliche Inzidenz von 486 errechnet. Ganz schön viel! In den zurückliegenden Monaten stand in der dörflichen Statistikspalte meist eine Null. Von null auf neun – satter Sprung! Kein Grund zur Beunruhigung. Neun ist auch nur eine Zahl und eine Momentaufnahme. In den nächsten Tagen wird sich das Dorf sicherlich wieder der Null annähern. Ganz sicher. Warten wir mal den nächsten Wochenbericht aus Bad Kreuznach ab und bewerten dann neu.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.