Top Information: Entsteht in Oberhausen ein Mega-Solarpark?

Die Spatzen pfeifen es bereits von den Dächern: Pläne eines Investors sehen vor, in Oberhausen eine leistungsstarke Photovoltaikanlage zu bauen. Genauer formuliert, ist ein regelrechter Solarpark in der Gemarkung „Vogelsang“, Hanglage Richtung Kirn, unterhalb der Straße zwischen Oberhausen und Karlshof, angedacht. Grob geschätzt, dürfte die Fläche, die sich gemäß Flurkarte auf mehrere Privatbesitzer sowie den beiden Kommunen Oberhausen und Hochstetten-Dhaun aufteilt, 10 Hektar bemessen. Die ist zwischen seitlichen Windschutzstreifen und dem Waldstück oberhalb des Waldeckes eingegrenzt. Etwas versteckt und nicht einsehbar von der Straße – passt. Optisch würde der Solarpark daher kaum ins Auge fallen. Pro Hektar und Jahr erzeugt eine Photovoltaik Freilandanlage 400.000 bis 500.000 Kilowattstunden Strom. Angeblich steckt ein Investor hinter dem Projekt „Solarpark-Oberhausen“! Dem Vernehmen nach, sollen entsprechende Interessenanfragen schon den Eigentümern der Flächen ins Haus geflattert sein. Von wegen Vorfühlen und Witterung aufnehmen. mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.