Kirner Kaufhaus „Nahwerte“!

Rund eine Woche ist die Bestell-Plattform „Nahwerte“ jetzt am Start. Geworben wird mit dem Slogan „Onlinemarktplatz Kirn – Nahe am Leben“. Im Normalfall hätte der Blog längst schon seinen Senf zu diesem neuen Kirner Baby gegeben, aber der will noch einige Entwicklungsschübe abwarten. Und die müssen unbedingt kommen, wenn das Kaufhaus auch als solches wahrgenommen werden möchte. Bisher ist das Warenangebot äußerst bescheiden. Die meisten Teilnehmer haben nicht einmal einen Korb zusammengestellt. Allerdings ist die Geburt auch noch nicht allzu lange her. Dafür war die Schwangerschaft umso länger. Rund ein Jahr hat es gedauert. Viel zu lange! Doch besser spät, als nie! In den Praxistest wird der Blog demnächst einsteigen und dabei Plus und Minus der neuen Errungenschaft gegeneinander abwägen. Fragen sind zu stellen. Beispiel: Stehen Aufwand und Ertrag in einem gesunden Verhältnis? Nochmals, es ist noch zu früh für eine erste Analyse. Was der Blog rein subjektiv allerdings jetzt schon vermisst, ist der unbedingte Drang, sich tagtäglich neu zu informieren. Der reine Handel kommt einfach zu kurz! Es fehlen zudem aktuelle Brüller beziehungsweise Schnäppchen. Daher hat der die Seite auch (noch) nicht unter seinen Favoriten abgelegt. Was nicht ist, kann aber noch werden. Geben wir dem Online-Kaufhaus eine Chance und hoffen wir darauf, dass dieses sich am Markt platzieren wird können. Falls nicht, war es immerhin ein netter Versuch. Schauen wir mal. Was nützt die attraktivste, informativste und ansprechendste Plattform, wenn der Verkauf nicht in die Pötte kommt. Wiedervorlage Anfang April!   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.