Hinweis eines Lesers: Fusionsvertrag verbietet Schließung des Info-Points!

Hilfe für den Pavillon naht! Einem aufmerksamen Blog-Leser ist sogleich eine Falschaussage von Hendrik Brötzmann aufgefallen. Der Ressortleiter ließ in der Zeitung verlauten, wonach „im Rahmen der Fusionsvereinbarungen die Richtung schon vorgegeben gewesen sei“. Ergänzend: „Für die Weiterführung des I-Punkts gebe es keine Basis.“ Veto! Zweifach falsch argumentiert da einer, der es von Haus aus eigentlich besser wissen müsste. Fakt ist, der Fusionsvertrag garantiert den Fortbestand des Pavillon. Punkt! Absolut zu widerlegen ist auch der Satz, dass der Anlaufstelle die Basis fehle. Hallo, der ist stets stark frequentiert. Mehr Basis und Daseinsberechtigung geht nicht! Der Auszug aus dem Vertragswerk ist oben beigefügt. Richtig ist nur, und das steht auch so im Vertrag, dass man die Abteilung im Rathaus bündeln möchte. Kann man doch auch. Mehr noch: Packt die Zertifizierung obendrauf! Aber lasst bitteschön die Finger vom I-Point. Der muss in seiner jetzigen Form erhalten bleiben. Wird der gewiss auch! Alles andere ist Mumpitz und daher nicht zu vermitteln. Fortsetzung folgt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.