Neujahrsgruß ohne Aussagekraft!

Willkommen 2021! Schriftliche Neujahrsgrüße wurden jetzt auch von der Ortspitze übermittelt. Nette Geste! Doch was ist von einer Botschaft zu halten, die gespickt ist mit Selbstlob, Floskeln, Durchhalteparolen und Dankesworten? Dröseln wir mal auf: „Trotz aller Herausforderungen haben wir im vergangenen Jahr vieles in unserer Ortsgemeinde bewegt und sie einen großen Schritt nach vorne gebracht. Gemeinsam haben wir die aufkommenden Probleme gelöst und die offenen Fragen beantwortet.“ Ein rein politisches Statement, das nichts, aber rein gar nichts aussagt. Mehr Verallgemeinerung geht tatsächlich nicht. Was wurde bewegt? Welche Fragen wurden beantwortet? Welche Probleme wurden gelöst? Und last but not least, was war das für ein Schritt? Über Details lässt man die Bürger im Unklaren. In der Wahrnehmung des Blogs hat sich in 2020 auf Ortsgemeindeebene wenig bis gar nichts getan! Diesbezüglich ist gewaltig Luft nach oben. Nicht fehlen darf natürlich die Veränderung des Erscheinungsbildes. Ob zum Positiven, möge jeder für sich selbst bewerten. Doch Hochwasserschutz und Ortsumfahrung werden nicht unter der Regie der Ortsgemeinde vorangetrieben. Merke, mit fremden Federn darf man sich nicht schmücken. Dankesworte an die Angestellten gehört naturgemäß in jeden Neujahrsgruß. Richtig und wichtig! Wie immer, können die sich von warmen Worten aber so gar nichts kaufen. Verbale Wertschätzung ist zwar gut und schön, aber Gesten oder gar kleine Aufmerksamkeiten sind nachhaltiger. Viele Kommunen zahlen ihren Angestellten Corona-Prämien. Ist das in Hochstetten-Dhaun auch der Fall? Wohl kaum! Zusammengefasst viele Worthülsen, aber wenig greifbares. Es fehlt insgesamt an Visionen und Kreativität. Ganz zu schweigen von den vielen unerledigten Kleinigkeiten, die noch immer nicht in den Fokus gerückt werden. Gerne würde der Blog mal seine aufgestellte To-do-Liste zusammenstreichen. Wäre doch mal ein Versprechen beziehungsweise Vorsatz für 2021. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.    

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.