Wird am 24. November über die Zukunft des Kirner Krankenhauses entschieden?

Hört, hört! Am kommenden Dienstag stecken Krankenkassenvertreter und Diakonie-Vorstände also die Köpfe zusammen. In einem Gipfelgespräch soll ausgelotet werden, ob sie das Krankenhaus in der jetzigen Form entweder weiter erhalten können oder wollen. „Was denn sonst, das Krankenhaus ist alternativlos“, ist man angesichts der Ankündigung geneigt herauszuschreien. Hopp oder top? Entweder – oder! Himmelhoch jauchzend oder zu Tode betrübt? Wird der 24. November in die Geschichte des Kirner Landes eingehen? Möglich! Die Stiftung kreuznacher diakonie hat grünes Licht aus Mainz für die Auszahlung des Sicherstellungszuschlages bekommen. Schnee von gestern! Die Ampel wurde nämlich schon seit längerer Zeit auf „go“ geschaltet. Den „Befehl“ hat die rheinland-pfälzische Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler angeordnet und niedergeschrieben. Die Rahmenbedingungen von der Politik sind demnach save. mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.