Bowling Hill bietet Alternativen!

„Was wir so machen, um zu überleben“ – das „Lockdown-Alternativ-Programm“ von „Bowling Hill“ hat einiges zu bieten. Logisch, Bowling ist gerade nicht. Kugeln und Pins stehen zwangsweise still. Dort, wo sonst Jubel, Trubel und Heiterkeit den Aufenthalt bestimmen, herrscht gerade verordnete Ruhe. Gespenstisch Ruhe, wohlgemerkt. Hadern hilft aber nix, denn es muss ja irgendwie weitergehen. Und wie! Edith Eckes und ihr Team haben sich eine Ausserhaus-Aktion zu Gunsten von „Bösewichte im Blut“ ausgedacht. Von jeder Essens-Lieferung werden fünf Prozent der Mehrwertsteuer weitergeleitet. Also, worauf noch warten liebe Leute da draußen! Die Küche bietet eine ausgewogene Palette, bei der jeder fündig werden sollte. Mit jeder Bestellung unterstützt ihr sowohl die örtliche Gastronomie, als auch eine Spendenaktion. Mit dem gefühl eine gute Tat untertützt zu haben, schmecken die Gerichte doch gleich viel besser. Zuerst an diejenige denken, die es am nötigsten haben – passt!  Denken sollte man auch schon an Weihnachten. Wie wäre es mit einem Gutschein als Geschenk? Freude bereiten und gleichzeitig die Gastronomie unterstützen, was will man mehr. Bowling Hill freut sich über jede Unterstützung und sagt vorab schon einmal danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.