Neue Straßendecke für Dhauner Durchgangsstraße!

Worin liegt der Unterschied im momentanen Straßenzustand hoch zu Dhaun im Vergleich zu den Wildgrafen im Mittelalter? Auf den ersten Blick erkennt man jedenfalls keinen. Holprig und kaputt war und ist der Belag früher wie heute. NOCH! Derzeit läuft nämlich eine nervtötende Generalsanierung, und zwar auf Hochtouren. Der Flickenteppich wird komplett abgefräst und durch einen neuen Asphalt-Belag ersetzt. In wenigen Tagen soll die neue Straßendecke aufgebracht sein. Nicht gerade einfach für die Anwohner. Denen sei gesagt: „Es gibt immer Schlimmeres!“ Und nachher ist die Durchgangsstraße glatt wie der berühmte Kinder-Popo. Schöne Aussichten, oder nicht? Blöd, dass im Zuge der Maßnahme die Bordsteine nicht neu verlegt werden. Die bröckeln schon seit Jahren munter vor sich hin. Schwamm drüber, wäre vielleicht des Guten zu viel gewesen. Immerhin, die Straße erfährt innerorts eine erhebliche Aufwertung. Außerorts Fehlanzeige! Dabei wäre auch ein neuer Asphaltbelag auf der gesamten Strecke bis hinauf zum Karlshof zwingend geboten gewesen. „Loch an Loch und hält doch“ – so lässt sich der Abschnitt wohl am treffendsten umschreiben. Wenn man schon einmal dabei ist die Teermaschinen anrollen zu lassen, dann sollten bitteschön der damit einhergehende Synergieeffekte genutzt werden. Macht Sinn und so sagt es einem der gesunde Menschenverstand. Leider ist der in Amtsstuben eher schwach ausgeprägt.

Eine Antwort auf „Neue Straßendecke für Dhauner Durchgangsstraße!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.