Das scheppernde Ärgernis vor dem Schlafzimmerfenster!

Kleiner Deckel, große Wirkung! Der Stein des Anstoßes ist leichtgewichtig, eisern, rund und eigentlich ziemlich unauffällig – würde er nicht so nerven. Das heißt, der etwa 15 Zentimeter im Durchmesser Wasser-Schieberkappe mit Deckel, denn um einen solchen handelt es sich, ist schuld. Immer, wenn Auto- und Lastkraftwagenfahrer, den kleinen Deckel überfahren scheppert es. Der ist nach unten gesackt, und dies, trotz mehrmaligem Anhebens. Scheinbar bekommen die Experten vom Straßenbau die Lage nicht in den Griff. Sehr zum Leidwesen eines Anwohners aus der Binger Landstraß, dem das klappernde Ärgernis Nacht für Nacht den Schlaf raubt. So sehr, dass er schon alle politischen Hebel in Bewegung gesetzt hat, um Abhilfe zu schaffen. Trotz Vorsprache bei Landrätin Bettina Dickes oder VG-Bürgermeister Thomas Jung ist bis dato nichts passiert. Daran wird zwar auch dieser kleine Blog-Beitrag nichts ändern, aber wenigstens wird die Angelegenheit öffentlich. Vielleicht kommt ja doch noch irgendwann ein Fachmann um die Ecke, der den scheppernden Deckel so fixiert, dass der nicht mehr abrutscht und klappert, hofft der Anwohner. Kann ja nicht so schwer sein. Die Hoffnung stirbt bekanntlich ja zuletzt. Die hat der Genervte bezüglich Geschwindigkeitsmessung schon begraben. „Hier hält sich keiner an Geschwindigkeitsbegrenzung,“ sagt einer, der diesbezüglich schon mehrmals schriftlich um Messungen gebeten hat. Diesbezüglich stoße er allerdings nur auf taube Ohren, winkt der nur noch resignierend ab. Sehr seltsam, sucht der Kreis doch ständig „lukrative“ Messstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.