Satirischer Wochenrückblick 6. September

Über Chance Lauschtour, Kirner Krise, Runder Tisch, Onkel Joe Weingarten, Maßnahmen im Hintergrund, die Rolle der Medien…

Mal was ausgefallenes und zugleich übertrieben zynisches gleich zu Beginn! „Das Kirner Land so vielfältig!“Der immer wieder gern zitierte Werbe-Slogan prägt sich ein. Den Spuren der Geschichte folgt man am besten bei einer Stadtführung oder der Lauschtour durch Kirn. Keine Frage, man erfährt viel Wissenswertes über Land und Leute. Nunmehr gilt es allerdings noch, die Vorkommnisse der Massenschlägerei zu vertonen und als weiteres Highlight Kirner Stadtgeschichte einzupflegen: „Hier am Originalschauplatz in der Ecke Steinweg/Kallenfelser Straße gipfelte einst eine Fehde zweier verfeindeter Familien-Clans in eine brutale Massenschlägerei mit Eisenstangen und Baseballschlägern, deren spektakuläre Bilder und Filmaufnahmen sich in Windeseile verbreiteten.“ Boah, was wäre das für eine Dramatik! Wenn die  sich noch eins zu eins mit den Hintergrundgeräuschen und Schreien des Abends vertonen ließen, dann dürfte es den Zuhörern eiskalt den Buckel runterlaufen. WOW, Kirn als Schauplatz gefährlicher Clan-Kriminalität – wenn das mal keine touristische Nische bedient. Hey, bissel Aufbauschen muss erlaubt sein. Auf den Vorfall kann die Stadt zwar nicht stolz sein, aber als kleine Entschädigung für verlorenes Sicherheits-Vertrauen und für den vorauseilenden Ruf einer gefährlichen Stadt, ließe sich das Ereignis wenigsten vermarkten. „Kommt nach Kirn, zum Schauplatz von Fehden „krimineller Clans“ – passt. Das Potenzial hat keine andere Kleinstadt in dieser Form zu bieten. Die Werbemaschinerie sollte man daher ruckzuck in Gang setzen, bevor die „KRISE“ sich abschwächt. Vielleicht kann man für Gruppen-Buchungen die massiven Kampfszenen mit Laienschauspielern nachstellen. Rosige Tourismus-Zeiten stehen bevor. Profit aus dem negativen Image ziehen – passt! mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.