Dhauner Kinderspielplatz etwas aufgehübscht!

Was eine Fuhre Rindenmulch so alles bewirken kann! Der Spielplatz in Dhaun wirkt auf den ersten Blick gleich viel einladender. Der Zweite fällt dann allerdings viel nüchterner aus.  Die Spielgeräte aus den frühen 70er-Jahren bleiben ja die Gleichen. Alles Eisenkonstruktionen, die heutigen Ansprüchen bei weitem nicht mehr genügen. Nostalgie pur, möchte man der Spielfläche trotz Rindenmulch als Fallschutz attestieren. Fast schon im „Retro-Look“ präsentieren sich die Klettergerüste in den bunten Farben. An sich besticht die kleine aber feine Spielfläche durch ihre Lage an der alten Turnhalle. Die Rutschbahn in den Hang gelegt, darunter zwei Klettergerüste aus Eisen. Im Hintergrund ein Spielhaus aus Holz sowie eine Wippe und Mehrzweckkonstruktion. Apropos Spielhaus. Das ist abgesperrt. Morsch und baufällig. Es ist nur eine Frage der Zeit wann der Holzkasten in sich zusammenfällt. Wahrscheinlich wird der aber vorher noch schnell entfernt. Die Spielanlage ist zu Straße hin mit einem neuen Zaun abgegrenzt. Immerhin! Insgesamt bietet diese eine ausreichende Plattform für die Kleinsten. Alle Spielgeräte sind zwar alt, aber gepflegt und intakt. Wie überhaupt, das ganze Areal aufgeräumt und gepflegt wirkt. Vermisst wird hier lediglich der besondere Kick. Reicht für Dhaun? Nun, sollte man annhemen, weil sich hier seit Jahren so gar nichts tut. Ein paar neue Spielgeräte würde dem Erscheinungsbild gut zu Gesicht stehen und die Attraktivität insgesamt steigern. Doch die kosten bekanntlich Geld. Und die Ortsgemeinde will zum Verrecken nicht in seine Spielplätze investieren, und dies, schon seit Jahren. Finde den Fehler?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.