Steingraben

Sind das die Ausläufer des Steinbruchs? Eher nicht. Nein hier handelt es sich wohl um eine Sanierung des Entwässerungsgrabens auf einem Teilstück hinauf zur Mechenbacher Höhe. Schaut irgendwie richtig sauber und aufgeräumt aus, der einseitige „Steingarten“ talwärts auf der rechten Seite. Gut und gerne 50 Meter lang erstreckt sich eine Maßnahme, die irgendwann hinter der Kurve endet. Warum, weshalb, warum der ganze Aufwand? Der Blog hat keinen blassen Schimmer. Eventuell gab es in der Vergangenheit bei Starkregen hier Probleme mit dem Wasserablauf. Sei’s drum, Hochstetten-Dhaun hat ja Schotter genug. Mit Schotter ist ausnahmsweise mal nicht Kohle gemeint. Sie wissen schon von wegen Steinbruch und so…   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.