200 Teilnehmer bei der Schwimmbad-Demo!

Ein Pfarrer und ein Kinderarzt organisieren eine Kundgebung auf dem Rossmann-Parkplatz und knapp 200 vorwiegend Befürworter geben mit Plakaten ein Statement gegen die Schwimmbad-Schließung ab. RESPEKT! Die Redner machten deutlich: Das Schwimmbad nicht zu öffnen war ein Fehler. Der lockere Zusammenschluss mit Reden und Musik mobilisierte eine stattliche Anzahl von Menschen. Mit der Kundgebung wollten alle gemeinsam ein Signal setzen. Und das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen! Live und in Farbe auch heute Abend in den Landesnachrichten beim SWR. Dass das Schwimmbad noch öffnet, daran glaubt hier zwar niemand mehr, aber es tut der geschundenen Schwimmer-Seele gut, sich auf diese Art und Weise Gehör verschafft zu haben. Eine kleine Stadt und das Umland drumherum haben gezeigt, dass es sich lohnt für seine Überzeugung zu kämpfen. Ein Fingerzeig in die Zukunft sozusagen! Kirn ist keine stille Stadt! Nicht mehr! Das Kirner Land kann sich wehren. Man spürt, dass die Menschen hier was zu sagen haben. Die Menschen im Kirner Land sind mehr denn je engagiert für ihre Überzeugung einzutreten und notfalls zu streiten. Weiter so!   mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.