Abschließende Umfrage zum Schwimmbad!

Planschen mit Abstand, Schwimmen im Kreis, Besuche nur mit Voranmeldung und Warteschlangen vor den Becken: Freibäder starten in die Saison. Überall? Nein, in Kirner müssen Besucher draußen bleiben. Eigentlich ist zum Kirner Schwimmbad ja alles gesagt. Das Thema ist an sich durch! Kirn genießt irgendwie ein Alleinstellugsmerkmal im Landkreis, weil die Becken eben geschlossen bleiben. Anderswo halt nicht. Es geht schon, wenn man es will. Und am Willen hat es den maßgeblichen Entscheidern mehrheitlich gefehlt. Gut so oder das geht gar nicht? Wie würden Sie bilanzierend entscheiden? Die Farge der Woche mit etwas zeitlichem Abstand: „Hat der Verbandsgemeinderat richtig entschieden?“ Machen Sie mit. Der Schwimmbad-Wahl-O-Mat“ ist nur diese Woche freigeschaltet. Jeder kann nur einmal abstimmen. Nach der Auswertung ist dann auch Schluss mit der Schwimmbad-Angelegenheit. Versprochen!

War es die richtige Entscheidung das Schwimmbad in zeiten von Corona nicht zu öffnen?

Eine Antwort auf „Abschließende Umfrage zum Schwimmbad!“

  1. Von einem Schwimmbad wie Jahnbad in Kirn geht aufgrund
    Corona ,Covid -9 und vergleichbaren Viren genau so wenig
    gesundheitlicher Schaden aus ,wie vom Wald . Dies bedarf nicht nur wissenschaftlicher Analysen. Wenn eine Aussetzung der Nutzung erfolgt ,müssten konsequenterweise auch die Wald-und Fahrradwege geschlossen werden .Vom Wasser unter den bekannten hygienischen strengen Kriterien gehen genau so viel, genau so wenig ,gesundheitliche Schäden aus wie vom Wald, eben von der Luft .Es sei den ,wir greifen in die Kybernetik des
    Wasser-Klimakreislaufes weiterhin ungehemmt ein .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.