Kirner Land braucht gescheite Internetplattform!

Kirn, der Alltag und die Epidemie: Eine Kleinstadt in den Zeiten von Corona! So überschreibt der SWR seine wöchentliche Serie. Jeden Donnerstag eine neue Episode über Stadt und Leute zur besten Sendezeit. Kleine Einspieler, die mitunter auch andeuten, wie schön unser Landstrich ist. Viele Rheinland-Pfälzer, aber auch Menschen aus ganz Deutschland, dürften die Kirner mittlerweile ins Herz geschlossen haben. Und Sympathie weckt Neugier. Wo liegt Kirn überhaupt? Was gibt es hier zu entdecken? Kurzum, was ist an der Nahe so alles gebacken? Fahr ich da vielleicht mal hin? Fragen wir doch das Internet? Eben mal schnell Kirn in der Suchmaske eingeben und  dann bissel auf den passenden Seiten stöbern! Wer so vorgeht, wird schnell enttäuscht! Leider! Sowohl Stadt, als auch Kirner-Land glänzen nicht gerade mit anspruchsvollen Auftritten. Im Gegenteil! Vor allem die noch immer „Kirn-Land-Seite“ präsentiert medial gesehen eine Visitenkarte aus der frühen Bronzezeit. Dafür sollte man sich in die Ecke stellen und schämen. Hartes Urteil zwar, aber mehr als gerechtfertigt. Und wer es nicht glauben möge, dem sei zum Selbstversuch geraten. Einfach mal Kirn in die Suchmaske eingeben und stöbern. mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.