Das Wort zum Sonntag

Kein Abi ohne Feier! Die Klausuren sind geschrieben, die mündlichen Prüfungen abgenommen und Noten endgültig besiegelt. Normalerweise stehen die Abiturienten in diesen Tagen in den Startlöchern, um ausgiebig zu feiern – und tun das sonst auch immer auf kreative und inzwischen oft auch teure Art und Weise: Anstatt ein Event zu zelebrieren, herrscht in diesem Jahr Tristesse pur. Zum Teufel mit dem Virus. Liebe Abiturienten, ihr müsst jetzt tapfer sein. Abschlussfeier und Abi-Ball müssen heuer ausfallen. Nur schade, denn diesen Schulabschluss gilt es immer besonders zu feiern. Schlimm für die Mädels, die sicherlich alle schon ihre Ballkleider im Schrank hängen haben. Alles war schon so schön vorbereitet. Die Turnhalle war gebucht und das Programm sicherlich schon bühnenreif eingeübt. Aufgehoben ist nicht aufgeschoben. In den nächsten Monaten wird sich sicherlich ein Zeitfenster finden, um die Feier nachzuholen. Wird sicherlich schwierig werden, aber wo ein Wille ist, ist bekanntlich auch ein Weg. Liebe Abiturienten, Ihr seid ein besonderer Jahrgang. Euer Abitur-Jahr wird immer mit der Hochphase des Virus verknüpft werden. „Weißt Du noch damals, wir legten unser Abitur im Zeichen des Virus ab“, so oder so ähnlich wird es beim ersten Jahrgangstreffen in ferner Zukunft heißen. Auch nicht schlecht. Für die Masse der Menschen in Deutschland wird die Corona-Zeit immer mit dem Ausverkauf von Klopapier verknüpft sein, für Euch Abiturienten mit dem Abschluss ohne krönende Entlass-Feier, ohne dem traditionellen und zugleich legendären Abi-Ball und einer Zeugnisübergabe durch den Postboten an der Haustür.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.