Verkehrsführung nicht ohne!!!

Ab und an fahren die Autos auch geradeaus, anstatt die Schikane zu nehmen…

Nicht ungefährlich ist die Verkehrsführung am östlichen Ortsausgang von Hochstetten-Dhaun. Wie schon mehrfach beobachtet wurde, benutzen Fahrzeugteilnehmer, die aus dem Kreisel Richtung Idar-Oberstein kommen, abschnittweise die entgegenkommende Fahrspur. In der kleinen Schikane, fahren die einfach geradeaus, anstatt dem kleinen Kurvenverlauf zu folgen. Der ist zwar mit gelben Streifen markiert, aber trotzdem ist die Situation unmittelbar vor Beginn der Häuserzeilen, zumindest für einige leicht verwirrend. Der Blog hat jetzt schon zwei Mal das kurzzeitige Benutzen der entgegenkommenden Fahrspur zweier Autofahrer beobachten können. Gegenverkehr herrschte gottlob nicht, sodass es zu keinen konkreten Gefahrensituationen, geschweige denn Unfällen kommen konnte. Und auch im Kreisel davor kommt es immer wieder zu brenzligen Konstellationen, weil das vorübergehende Provisorium das Auffassungsvermögen so mancher Verkehrsteilnehmer offenbar übersteigt. Auch hier sollen gelbe Markierungsstreifen Orientierung bieten. Blöd nur, die bleiben nicht dauerhaft auf der Fahrbahn kleben. Eine optische Lenkung ist daher nicht durchweg gewährleistet. Vor allem für Ortsfremde, ist das Baustellen-Provisorium nicht ohne. Insgesamt sollte nachgebessert werden. Klar, handelt sich bei Baustellen immer um Gefahrenbereiche, aber die gilt es so gut es geht zu minimieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.