Der Anfang vom Ende der Rhein-Zeitung?

Was hat die Rhein-Zeitung nicht schon alles über die Schwächung ländlicher Regionen berichtet und kommentiert. Krankenkassen, Banken, Forstämter, Gerichte und, und, und, wurden ausführlich thematisiert und deren Rückzüge stets kritisiert. Auch der Öffentliche Anzeiger schlug immer wieder in die gleiche Kerbe, wenn in Kirn mal wieder Schicht im Schacht verkündet worden ist. Dabei ist der Verlag keinen Deut besser. Gemäß SWR-Mitteilung sollen alle Lokalredaktionen gebündelt und Geschäftsstellen sogar gleich ganz aufgegeben werden. Eine solche Meldung lässt einen kopfschüttelnd zurück. An nur noch drei Standorten, sollen zukünftig die täglichen Ausgaben zusammengebaut werden. Mehr noch: Alle Service-Points sollen wegfallen, auch der in Kirn. Dem Vernehmen nach haben die Angestellten dort schon ihre Kündigungen erhalten. mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.