Was geht ab in Sachen Parkhaus?

Schon lange nichts mehr gehört vom Parkhaus. Still ruht der See? Tut sich da was im Hintergrund? Die Spatzen pfeifen gerade von den Dächern, wonach bei der Stadt ein unangenehmer Brief aus Mainz eingetrudelt sein soll. Einer mit schlechten Nachrichten für die Befürworter. Eine Watschen für SPD und FWG? Schaut ganz danach aus. Noch ist über den genauen Inhalt zwar nichts an die Öffentlichkeit gedrungen, aber die (noch) geheime Depesche dürfte so manchem Hardliner bitter aufgestoßen sein, hört man. Zur Erinnerung: Die Stadt Kirn hatte nochmals die Argumente pro Parkhaus schriftlich zusammengefasst und mit der Bitte ins Innenministerium geschickt, damit dieses einen Gesprächstermin beim Rechnungshof in die Wege leiten möge. Haben die Mainzer diesem Wunsch etwa nicht entsprochen, womöglich weil die Argumente pro Parkhaus weder neu sind, noch überzeugen können? Vermisst das Ministerium etwa die Grundlagen, um neue Verhandlungen anzuberaumen? Papperlapapp!  Lassen wir lieber die Kaffeesatzleserei! Warten wir es einfach ab. Der Blog wird seinen Senf dazugeben, wenn der Briefwechsel irgendwann öffentlich wird. Kann ja nicht mehr lange dauern, bis die Zeitung Wind davon bekommt und darüber berichtet. Der Blog hat ja auch schon einen Hauch davon gespürt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.