Kandidatenkür für Bürgermeister

Während sich CDU und FDP für die Bürgermeisterwahlen in Stellung bringen, scheint man innerhalb der SPD den Ball diesbezüglich eher flach zu halten. Gerüchteweise fragen die Sozialdemokraten jeden, der nicht bei drei auf den Bäumen ist. Bisher jedoch ohne Erfolg. Hat die stärkste Fraktion noch eine oder einen Kandidaten im Köcher? Noch ist Zeit, denn die Anmeldefrist endet erst Anfang Februar. Jetzt kommt aber mal alle aus dem Quark! Der Januar ist schon halb Geschichte. Bleibt nicht mehr viel Zeit. Der Blog startet mal einen Aufruf: Gesucht wird ein Kandidat, der für die SPD ins Rennen geht. Das Aufgabengebiet ist riesig, die Aufwandsentschädigung so lala. Interessenten bitte melden bei Jörg Schallmo oder jedem anderen Fraktionsangehörigen. Viel weiter als die SPD sind schon FDP und CDU. Christa Hermes hat schon auf Wahlkampfmodus geschaltet. Sie hat den klitzekleinen Vorteil, dass sie durch ihre vorübergehende Führungsaufgabe omnipräsent in der Zeitung sein kann. Frank Ensminger wird nachziehen. Der durchläuft heute seine Kandidatenkür und kann danach offiziell Gas geben. Die Freien Wähler dürften sich genüsslich zurücklehnen, haben die doch schon von Beginn an ihren Verzicht auf das höchste Kirner Amt erklärt. Werden sich Norbert Stibitz und Kollegen für einen Kandidaten stark machen? Eher nicht! Springt noch ein externer Kandidat wie Kai aus der Kiste? Einer oder eine ohne Parteibuch? Wohl kaum. Wer das glaubt, der glaubt auch daran, dass die Erde eine Scheibe ist. Schaut also ganz nach einem Zweikampf zwischen schwarz und gelb aus. Wer hat das bessere Ende für sich? Noch ist es viel zu früh für eine Prognose. Die wird allerdings zeitnah auf dieser Plattform abgebildet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.