Sechster Preisträger: Der Blog-Pfosten in der Hinhalte-Edition geht an Dag Stein-Herzberger

Man stelle sich vor die „heute-show“ würde heruntergebrochen auf das Kirner Land. Reine Satire an der Nahe, das wäre es doch! Die Themen gingen auch in unserer ländlich geprägten Region sicherlich nicht aus. In dem bundesweit beliebten Format, werden am Ende des Jahres immer die goldenen Vollpfosten für die Aufreger des Jahres feierlich an Menschen und Institutionen verliehen. Inspiriert davon vergibt der Blog nacheinander einen „Blog-Pfosten“ als Würdigung für besondere Taten und Leistungen. Das passt! Im Gegensatz zur heute-show“ soll der sowohl negative, als auch positive Geschehnisse, die sich im Laufe des nunmehr endenden Jahres ereigneten, gebührend würdigen. Sinnbildlich! Nun der sechste Preisträger: Weil er mittlerweile knapp fünf Jahre das Schulhaus wie ein Dornröschen-Schloss vor sich hin verwildern lässt, anstatt es wie angekündigt, baulich umzuwidmen, geht der goldene „Blog-Pfosten“ in der „Hinhalte-Edition“, mit eingebauter Maurerkelle, an den Investor Dag Stein-Herzberger. Er führt die Ortsgemeinde am Nasenring durch die Manege und vertröstet die ein ums andere Mal. Prognostiziert wird auch kein Baustart in 2020, 2021, 2022, 2023…. Unendliche Geschichte Grundschule, außer Unkraut wird hier so schnell nichts wachsen. Wetten? Mittlerweile ist der Privatinvestor von seiner ursprünglichen Idee, nämlich rund um die Schule ein Mehrgenerationenprojekt mit über 20 Wohneinheiten zu installieren, längst abgerückt. Stattdessen wird laut über Betreutes Wohnen nachgedacht. Nur wann? Dabei herrschte in 2015 große Euphorie, als Finanzministerin Doris Ahnen (SPD) die Siegerentwürfe der Architekten in einem würdigen Rahmen im Bürgerhaus „Haus Horbach“ ehrte. Passiert ist nichts! Den Blog-Pfosten hat sich der Investor mehr als verdient. mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.