Der Aufsteiger des Jahres

Lucky-TJ, wie ihn Michael Müller sieht. Immer im Galopp in die richtige Richtung!!!

Ohne Zweifel, Thomas Jung ist der Aufsteiger des Jahres. In nur einem Wahlgang von null auf hundert durch die Decke – das soll dem Cowboy von der Höhe erst einmal einer nachmachen. Auf „Lucky TJ“ ruhen die Hoffnungen des Kirner Landes. „Lass es rocken, aber sowas von!“ Der „Nobody“ im großen politischen Haifischbecken hat den VG-Chefsessel im ersten Wahlgang erobert, und das, ohne Parteibuch, aber daür mit Esprit. Hut ab vor einer Leistung, die ihm so schnell keiner nachmachen wird können und die ihn auch einiges an Körnern gekostet haben dürfte. Rund um die Uhr im Wahlkampf-Modus zu sein, ist selbst für einen durchtrainierten und kampferprobten Schutzmann, der nicht nur schneller schießt, sondern auch schneller wählt als sein Schatten, eine Mammutaufgabe. Merke, wer Herzblut und Leidenschaft investiert und fokussiert auf ein selbstgestecktes Ziel hinarbeitet, der wird am Ende auch belohnt. Und wie! Belohnt wird vor allem das Kirner Land. Das darf sich auf einen Bürgermeister freuen, der allen Menschen immer auf Augenhöhe begegnet. Zum Jahresende nochmals Glückwunsch an Thomas Jung. Möge er Familie und Beruf in Harmonie unter einen Hut bringen. Keine leichte Aufgabe, denn ein Bürgermeister ist bekanntlich immer im Dienst! Der hat nie Feierabend! Und möge er bei allen seinen Entscheidungen ein glückliches Händchen beweisen und möge er, wie in seinem Helden-Comic, immer fest im Sattel sitzen und sich nicht vergaloppieren. Gut, auf Jolly Jumper wird er nicht über die Prärien des Kirner Landes reiten, aber sein Liedchen kann er hinter dem Steuer durchaus laut oder leise vor sich hin trällern: „I’m a poor lonesome cowboy, I’m a long way from home….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.