Satirischer Wochenrückblick 1. Dezember

Peinlich, peinlicher, SPD! Bekanntlich ist das Gegenteil von „gut“, „gut gemeint“. Keine Partei führt das gerade so vor, wie die SPD. Eine Partei, die bundesweit im „Selbstzerstörungsmodus“ verharrt, lässt auch in Kirn kein Fettnäpfchen aus. Die Stadtrats-Mitglieder wollen einfach nicht begreifen, dass es in der Innenstadt kein Parkhaus braucht. Resistent gegen alle Argumente wollen die ihr Ding durchziehen. Und auch die FWG ist noch immer berauscht von dem Gedanken an ein solch unsinniges und dazu noch teures Bauwerk. Was haben die bloß alle nur geraucht? Ein Drogen-Schnelltest vor der nächsten Sitzung könnte Klarheit bringen. Was ist das für ein Zeugs, der allen die Sinne so dermaßen vernebelt und gleichzeitig den gesunden Menschenverstand ausknipst? Und das schon für so lange. Dem Dealer gehört der Prozess gemacht. Aber sowas von! Bleibt zu hoffen, dass der Vorrat an Stoff irgendwann aufgebraucht ist und Vernunft und Realitätssinn wieder Einzug in die berauschten Köpfe zurückkehren. Doch ein schnelles Ende des Trips scheint nicht in Sicht zu sein. Im Gegenteil: Der verlängert sich noch ins nächste Jahr. Hoffentlich werden CDU und FDP nicht auch noch angefixt. Wobei, so manche nachzulesende Äußerungen pro Parkhaus lassen sich nur berauscht ertragen. Etwa die von Norbert Stibitz. Der Frontmann der FWG will beides, Parkhaus und dezentrales Parksystem. Aus Überzeugung und weil es wirtschaftlich sei. Hmmm. Das muss er der Welt erklären. Macht er auch, in Kürze auf dem Blog. mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.