Das Wort zum Sonntag

Heute geht es um die Wurst, sowohl an den Verpflegungsständen rund um Simmertal, als auch in den Wahllokalen von Kirn und Umgebung. Während das Regenwetter den Organisatoren der Wurstwanderung so gar nicht in die Karten spielt, dürfte sich der prognostizierte Dauerregen positiv auf die Wahlbeteiligung auswirken. Wenigstens kurz mal aus dem Haus gehen, um sein Kreuzchen zu machen, dazu sollte sich jeder aufraffen können. Der Ausgang wird mit Spannung erwartet. Wird es Thomas Jung schaffen die Dominanz der SPD zu durchbrechen? Oliver Kohl wird gewiss etwas dagegen haben. Ihm werden ebenso gute Chancen eingeräumt in die Fußstapfen seiner SPD-Vorgänger treten zu können. Wer hat am Ende die Nasenspitze vorne? Wird es knapp, wird es eher deutlich, gibt es eine Stichwahl, weil der Dritte im Bunde, Andreas Römer, den Favoriten zu viele Prozentpunkte wegschnappt? Wie schneidet der Außenseiter insgesamt ab? Schafft er zehn Prozent? Fragen über Fragen. Nur Geduld, am Abend werden wir wissen, wer das Kirner Land in die Zukunft führt. Hoffentlich in eine rosige!  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.