Bitte recht freundlich!

Wo die Bürgermeisterkandidaten auf Menschen treffen, werden die Smartphone gezückt. Thomas Jung und Oliver Kohl (SPD) geben sich auf der Zielgerade so offen wie nie. So wird das Private Teil einer öffentlichen Inszenierung. Modern, volksnah, authentisch – das sind unsere Erwartungen an die Politiker von heute. Und das Selfie bietet ihnen die Möglichkeit diese Erwartungen zu befriedigen. Alles was auf drei nicht auf den Bäumen ist, wird vor die Linse gezerrt. Heute hier, morgen dort – Wahlkampf wird so zu einer harten Bewährungsprobe sowohl für die Politiker, als auch die Menschen. Es geht nicht darum, sich mit diesen Fotos an einen bestimmten Moment zu erinnern, vielmehr dienen die der Kommunikation. Motto: „Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“, werden diese auf Facebook und Co. eingesetzt. Gemäß seinem Slogan „Frischer Schwung mit Thomas Jung“ kommt der lässige Cowboy natürlich und locker rüber, während sich „Super-Oli“ doch eher durch den momentanen Selfie- und Foto-Marathon zu quälen scheint. Das verraten zumindest die Gesichtsausdrücke auf den Schnappschüssen. Auffällig, Jung schart immer mehr Menschen um sich herum, als sein SPD-Kontrahent. Ist das eventuell ein Indiz für höhere Sympathiewerte? Vorsicht, voreilige Schlüsse auf den Wahlausgang lassen sich aus dieser Tatsache sicher nicht erzielen. Andreas Römer hält sich diesbezüglich gleich ganz bedeckt. Das kommt wahrscheinlich auch daher, dass der Außenseiter bei weitem nicht über den Bekanntheitsgrad seiner beiden Konkurrenten verfügt. Andi-beinhart verzichtet gemäß seinen Gewohnheiten auf eine ständige Präsenz hier und dort und fährt mit seinem Feuerstuhl weiter auf der Underdog-Schiene durch das Kirner Land. Fazit: In spätestens drei Wochen ist Schluss mit den bunten Bildchen. Dann wird die Flut von jetzt auf gleich abebben und andere Themen die Social-Media-Plattformen bestimmen. Gut so! Kaum vorstellbar, dass der neue Bürgermeister Thomas Jung seine Freundin und Landrätin Bettina Dickes zum Vorbild nehmen wird und ständig bunte Bildchen von seinen Tageserlebnissen online stellt. Ab und an okay, aber bitte nicht täglich! Verschon uns! Bitte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.