„Andi-Beinhart“ – Letzte Comic Figur gefunden

Michael Müller hat’s erfunden.

Es hat wieder gemüllert in der Kirner Comic-Stube. Und wie! „Andi-Beinhart“ – die Comic-Figur für den parteilosen Bewerber um den Posten als VG-Bürgermeister, Andreas Römer, ist gefunden. Der muss es jetzt nur noch kesseln lassen. Volles Rooäää – auf seinem Motorrad und im Wahlkampf wird der Andi in den nächsten Wochen so richtig Vollgas geben, um auf sich und sein Programm aufmerksam zu machen. Und wie! Zwar genießt seine Figur keinen Super-Helden-Status, aber das muss in dieser zeitlich begrenzten Comic-Reihe bis zum Wahltag am 20. Oktober ja kein Nachteil sein. Es liegt einzig allein an ihm, inwieweit er seinen Konkurrenten Feuer unter dem Hintern machen kann. Ob das wirklich gelingt, bleibt abzuwarten. Und auch wenn „Andi- Beinhart“ nur Außenseiterchancen auf den Chefposten der Verbandsgemeinde eingeräumt werden, abschreiben sollte man ihn keinesfalls. Auf VG-Ebene gab es schon einmal eine faustdicke Überraschung. 2004 verpasste der parteiloser Seiteneinsteiger Harald Beuscher Amtsinhaber Günter Schwenk eine kräftige Watschn. Ein Hieb aus dem nichts, der den Platzhirschen sowohl in den Ruhestand schickte, als auch bei seinen Parteikollegen lange nachwirkte. „Andi-Beinhart“ hat niemand so wirklich auf dem Zettel und genau darin liegt seine Chance. mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.