Whisky bei jedem Wetter ein Genuss

Whisky-Fans trotzen bekanntlich jedem Wetter. Ein typisch britischer Mix herrschte beim fünften Genießertag auf dem Dhauner Schloss. „Trotz eher bescheidenen äußeren Bedingungen, durften wir uns über durchgängig gute Kritiken freuen,“ äußerte sich Andreas Hailer zufrieden mit dem Ablauf. Viele Gäste wünschten sich sogleich eine Fortsetzung im nächsten Jahr. Das Team habe wieder einmal eine Höchstleistung vollbracht, um die über 150 zahlenden Gäste zufriedenzustellen. Ausdrücklich von seinem Lob ausgespart wurde die Mannschaft des Landhauses St. Johannisberg, die ohne Rücksprache frühzeitig ihren Essensstand abbaute. Ein kurzfristig organisierter Lieferdienst musste einspringen, um die entstandene Lücke zu schließen. Das plötzliche Verschwinden stieß sowohl bei Gästen, als auch den Gastgebern auf Unverständnis. „Unsere Notlösung wurde allerdings begeistert aufgenommen“, nimmt es Hailer im Nachhinein eher sportlich. Der Gastgeber, seines Zeichens „Keeper of the Quaich“ (eine Auszeichnung die nur für besondere Verdienste um das „Wasser des Lebens“ auf Blair Castle in Schottland im Rahmen einer ehrwürdigen Zeremonie verliehen wird) und langjähriger Whiskyliebhaber bot Whisk(e)ys aus verschiedenen Herkunftsländern an (v. a. schottische Single Malts), darunter auch diverse Raritäten aus bereits geschlossene Brennereien und limitierte Abfüllungen. Zu diesem kleinen Jubiläum gab es die 5. Edition aus der „Schinderhannes“- Reihe. Ein Whisky von der Insel Orkney, der in einem Pomèrol-Rotweinfass aus Bordeaux exklusiv für den Genießertag nachgereift wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.