Sorgenkind Sportplatzbrücke

Saniert muss werden, fragt sich nur wie umfangreich??

Der Blog drückt es mal in der Sprache der Fußballer aus: Das endgültige Aus für den Fahrzeugverkehr auf der Sportplatzbrücke käme einem zwangsweisen Abstieg in die unterste Liga gleich. Noch ist es nicht soweit, aber eine Fallhöhe mit derart Schmackes, würde im Alltagsgeschäft der Spielvereinigung gewiss Spuren hinterlassen. Die müsste sich infrastrukturell komplett neu aufstellen und auf liebgewonnene Gewohnheiten bei der Zu- und Abfahrt verzichten. Dass dies so kommen wird, davon gehen selbst die kühnsten Optimisten aus. Die Sperrung ist zwar nicht so sicher wie das in einem solchen Zusammenhang immer wieder gerne zitierte Amen in der Kirche, aber bei reeller Einschätzung, dürften die Kosten für eine fahrzeugtaugliche Komplett-Sanierung einfach nur durch die Decke gehen. Und das kann keiner ernsthaft wollen. Nur schade! mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.