Daseinsfürsorge geht vor Profit!

WOW! Der Protest gegen die beabsichtigte Schließung des Kirner Krankenhauses nimmt mehr und mehr Fahrt auf. „Wie kann ausgerechnet die Diakonie so eine Entscheidung treffen und Wirtschaftlichkeit wichtiger finden als eine so elementare Daseinsvorsorge?“, empören sich die Menschen im Kirner Land. Und nicht nur die sind bock-wütend. Auch auf politischer Ebene regt sich zunehmend Widerstand? Sind die neuesten Statements und öffentlichen Apelle der Startschuss einer bisher nie dagewesenen Widerstands-Kampagne in einer sonst eher zaghaften Kleinstadt? Kann Kirn Protest? Können Stadt und Umland Straßenkampf mit allem was dazugehört? Die Antwort liegt wie immer auf dem Platz, konkret auf der Straße. Was die Menschen brauchen ist keine Schließung, sondern eine höhere Investition in Ausstattung und Ausrichtung ihres Krankenhauses am Rande der Stadt. Grundsätzlich gilt, gerade im ländlichen Raum, mit weiten Entfernungen zu Kliniken, muss eine flächendeckende Versorgung gewährleistet bleiben. Punkt! mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.