SPD-Liste

Zeit, um mal die SPD-Liste für die Verbandsgemeinde genauer unter die Lupe zu nehmen. Ähm, ja. Auf den ersten Blick die üblichen Verdächtigen auf den vorderen Plätzen. Bis auf ein paar wenige Ausnahmen, sind alle schon ein bissel in die Jahre gekommen. Und darin liegt auch schon das Dilemma einer Partei, die sich nicht zuletzt wegen dem Festhalten an alten Zöpfen sehenden Auges mehr und mehr selbst abschafft. Die Lösung ist keineswegs ein Selbstläufer mit einfachen Formeln. Wahr ist, jeder Partei tut grundsätzlich die Erfahrung und Kompetenz langgedienter und erfolgreicher Politiker ausgesprochen gut. Wahr ist aber auch, dass zu langes Festhalten an altgedienten Recken, zumal, wenn diese auf den vorderen Plätzen zu finden sind, nachhaltige Nachwuchsprobleme auslösen. Merke, Frustration über das eigene Nicht-Vorankommen mündet oft im Rückzug der nächsten Generation. Da mögen sich die Genossen über ihren kommunizierten großen Wurf, von wegen Harmonie, Zusammenhalt und Gemeinschaft, noch so sehr vor Freude auf die Schenkel klopfen, es bleiben diesbezüglich dennoch Fragen offen? mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.