Realsatire schreibt die absurdesten Geschichten

Dieser Krankenhaus-Parkplatz macht sprachlos

Ist die „Parkplatz-Sanierung“ eine unnötige Ausgabe? Hat die Diakonie hier Geld verbrannt? Geld, was sich jetzt auch im neuerlichen negativen Bilanzbericht von 10,2 Millionen Euro Miesen niederschlägt? Wahr ist, die Diakonie ist 2017 mit dem Ziel angetreten, das Parkangebot am Krankenhaus zu erweitern und den Patienten, Angehörigen und Besuchern verlässlich die Nutzung krankenhausnaher Parkplätze zu eröffnen. Durch die geplante Schrankenanlage wollte man die hohe Priorität der Parkplatznutzung durch Patienten, Angehörige und Besucher sicherstellen. Darüber hinaus sollte mit der Schranke ein Finanzierungsbeitrag zur ohnehin notwendigen Parkplatzsanierung geleistet werden. Soweit die Theorie. Die Praxis sieht anders aus. Denn wahr ist auch, die scheinbar beendete Maßnahme ist augenscheinlich so kostenintensiv wie überflüssig.   mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.