Das Wort zum Sonntag

Konstituierende Sitzung am Montag

Es gibt Montagsautos, aber gibt es auch Montags-Ratssitzungen? Wäre nicht gerade förderlich für die Ortspolitik der kommenden Jahre, wenn der Motor symbolhaft schon beim ersten Testlauf ins Stottern käme. Ist aber nicht zu erwarten, denn erfahrungsgemäß steht wegweisende Politik während einer konstituierenden Ratssitzung eher nicht auf der Tagesordnung. Hochstetten-Dhaun bildet da sicherlich keine Ausnahme. Am kommenden Montag wird es im Bürgerhaus Haus „Horbach“ in erster Linie darum gehen, notwendige Formalitäten zu erledigen sowie zukünftige Umgangsformalitäten abzustecken. Neben den Ernennungen der einzelnen Ratsmitglieder, dürften vor allem Personalangelegenheiten im Mittelpunkt stehen. Schließlich müssen drei Ortsbeigeordnete gewählt werden. Vermutlich werden die alten Vertreter des alten Ortsbürgemeisters auch die neuen sein, des neuen alten Ortsbürgermeisters. Alles andere wäre eine Überraschung. Die Nachrücker auf der SPD-Liste dürfen sich vorab schon freuen, weil die Plätze am Ratstisch nach den einzelnen Wahlgängen für sie frei werden. Neue Impulse versprechen die Neulinge im Rat. Mögen sie selbstbewusst auftreten. Gähn, was die Besetzung der einzelnen Ausschüsse angeht. Alles ist ja irgendwie eingespielt und wird nach der Zusammensetzung so sein wie immer. Dem Bauausschuss kommt eine besondere Rolle zu. Ein Rundgang wird nicht ausreichen, um alleine die Mängel in allen Ortsteilen zu erfassen, geschweige denn anzugehen. Hilfe leistet hier der Blog unter dem Menü „Wo es klemmt“ und dann weiter auf „To-do-Liste“.    

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.