Geplant: Neugestaltung Rentnerplatz / Spielplatz

Handlungsbedarf besteht hier schon seit Jahren, wenn nicht sogar Jahrzehnten. Vor allem der Spielplatz ist eine einzige Schande. Eins ist sicher: Schlimmer geht nimmer! Die kleine parkähnliche Fläche daneben wirkt zwar auch nicht unbedingt einladend, nur wird die eh kaum genutzt. Zumindest nicht von Rentnern. Vielleicht war das in grauer Vorzeit so, aber die Zeiten, in denen die Senioren auf öffentlichen Bänken den lieben langen Rentenalltag langweilen, ist selbst im Dorf schon lange vorbei. Viel umzugestalten geht hier nicht. Eine neue Brücke, ein paar Veränderungen im Sitzbereich und vielleicht noch etwas am Bachlauf verändern – mehr geht nicht. Beim Spielplatz ist die Situation eine völlig andere. Der muss komplett neu angelegt und bestückt werden. Inwieweit sich beide Flächen miteinander verschmelzen lassen, scheint fraglich. Die Straße „Im Backesgarten“ verläuft nun einmal genau mitten durch. Die SPD wird es schon richten. Schließlich wirbt sie ja auch mit dem Projekt auf dem Wahl-Flyer. Kann aber noch etwas dauern, das Ganze. Vom Bauchgefühl her taugt die Ankündigung auch für den Wahlkampf in 2024. Die Neugestaltung des Bahnhofs hat es auf immerhin schon auf drei Flyer über einen Zeitraum von 15 Jahren geschafft. Schauen wir mal.

Noch vier Stichpunkte vom Wahlflyer der SPD gilt es zu hinterfragen. Wird knapp bis zum Wahlsonntg…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.