Nachgehakt: Discounter

Ruhig geworden ist es um den Verbrauchermarkt. Was aber richtig verwundert, ein möglicher Discounter an der neuen Anschlussstelle Hochstetten „Mitte“ haben alle Parteien so gar nicht im Wahlkampf auf dem Schirm. Keine Silbe ist im Programm der SPD zu entdecken. Selbst die politischen Schwergewichte halten sich diesbezüglich völlig bedeckt. Ist man noch immer in geheimer Mission unterwegs? Schmarrn, Fraktionssprecher Frank Heilmann hatte ja laufende Verhandlungen am 13. März über Facebook bestätigt. Ist ihm im Eifer des Gefechts wohl rausgerutscht. Nicht grämen, kann ja jedem mal passieren. Wörtlich ließ er sich entlocken: „Seit ungefähr einem dreiviertel Jahr laufen bereits Gespräche.“ Nun. Das Jahr dürfte mittlerweile voll sein. Sind die Gespräche ins Stocken geraten, abgeschlossen oder gar abgebrochen? Eine gewisse Neugier plagt den Blog schon. Den Bürgern dürfte es ähnlich gehen. Ob, wie, wann und vor allem wo könnte der Discounter platziert werden? Das Areal ist ja nicht so groß und wie man hört, haben auch schon andere „Investoren“ ihre Fühler nach den erstrebenswerten Filet-Grundstücken in Höhe der Sportplatzbrücke nicht nur ausgestreckt, sondern wohl Teile sogar frühzeitig weggeschnappt. Es tut sich wohl was auf dem Grundstücksmarkt. Der Blog hält ein waches Auge darauf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.