Nachlese Hexenfeuer

„Ein paar Besucher mehr hätten es sein dürfen,“ meint Besucherin Judith Ridder. Nichtsdestotrotz wurde ihrer Ansicht nach der Wonnemonat Mai gebührend begrüßt. Aufnahmen von der gewaltigen Feuersbrunst stellt sie gerne dem Blog zur Verfügung. Ein gewaltiges Holzstapel wurde im gebührenden Sicherheitsabstand zu den Tischreihen entzündet. Das Maibäumchen war schön geschmückt und die Bewirtung ließ anlassentsprechend keinerlei Wünsche offen. Kurzum, es passte alles, so Ridder. Gut für den Sportverein, gut für das Dorf. mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.