Hilferuf: Hausarzt gesucht!

Offener Brief von Stefanie Assman

„Meine Stimmung schwankt gerade zwischen Verzweiflung und Wut! Meine Mama, um die es hier geht, ist keine gewöhnliche Patientin. Weil sie schon seit Jahren an der unheilbaren Krankheit ALS leidet, ist sie auf pflegerische Betreuung rund um die Uhr angewiesen. Die schließt auch eine intensive hausärztliche Betreuung mit ein. Dass war in der Vergangenheit nie ein Problem, weil sich unsere Familie bei unserem Hausarzt Heribert Schöll immer gut und empathisch versorgt wusste. Außenstehende können sich nicht ausmalen, wie schmerzhaft jedoch unsere momentane Erfahrung ist. Es ist das reinste Martyrium. Mit seinem Nachfolger, Vitali Koschkowski, haben wir nämlich nicht so ein großes Glück. Leider!  Wir mussten sehr schnell feststellen, dass die Zusammenarbeit mit ihm bei weitem nicht so harmonisch und unkompliziert verlaufen sollte. Mehr noch: Er will meine Mama jetzt nicht mehr behandeln und hat uns nahegelegt uns neu zu orientieren. mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.