Erreicht: Sanierung Turnhalle

Wahlprogramm Teil drei

Wenn eine Ortsgemeinde notwendige Sanierungen an eigenen Liegenschaften vornimmt, sind die dann als parteipolitische Erfolge zu werten? Ist die Beseitigung von Unterhaltungsstau nicht gängige Praxis und mit Blick auf verantwortungsvolles Tun und Handeln als ganz selbstverständliche Haushalts-Maßnahme einzustufen? Und das ohne Wenn und Aber und ohne Parteien-Bohai und Eitelkeiten? Egal, die SPD reklamiert das Aufpeppen der Turnhalle jedenfalls alleine für sich. So steht es zumindest schwarz auf weiß im Wahlprogramm geschrieben. Andersrum formuliert, wäre die Sport- und Freizeitstätte wohl noch in einem katastrophalen Zustand, wenn nicht die SPD die Initiative ergriffen hätte. Wahrscheinlich haben auch nur die Sozialdemokraten die Missstände in der Turnhalle bemerkt. Hut ab, was für eine Partei! mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.